Direkt zum Seiteninhalt

Ottó Tolnai zum 80. Geburtstag

Memo/Klassiker > Memo
Ottó Tolnai zum 80. Geburtstag

05. 07. 2020

05. 07. 2020

06. 07. 2020

07. 07. 2020
Péter Esterházy: Wenn ich Ottó Tolnai wäre »

Ottó Tolnai: Doreen 2 »

Ottó Tolnai: Zwei Guerilla-Gedichte »

Ottó Tolnai: Drei Re-Kapitulationen »


Ottó Tolnai, geboren 1940 in Magyarkanizsa/Kanjiža in der Vojvodina, der von der ungarischen Minderheit bewohnten Region Serbiens, lebt und arbeitet in Palics/Palić, Serbien. Der überaus vielseitige Schriftsteller verfasst Gedichte, Prosa, Theaterstücke, Essays sowie Kunstkritiken und gilt als einer der wichtigsten ungarischen Gegenwarts-autoren. Der „Orpheus vom Lande“, wie er sich selbst gerne nennt, bezieht seine Stoffe und Motive aus der unmittelbaren Umgebung wie auch aus aller Welt und verwebt sie mit einer metaphernreichen, vielschichtigen, expressiven Sprache zu einem ganz eigenen poetischen Universum.

In Ungarn und dem ehemaligen Jugoslawien veröffentlichte er mehr als dreißig Bücher, in deutscher Übersetzung liegen zwei Prosabände sowie eine Lyrikauswahl und Beiträge in Anthologien und Zeitschriften vor. 2004/2005 war der mit zahlreichen Auszeichnungen bedachte Autor Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.

Die Texte wurden ausgewählt und übertragen vom Übersetzerïnnenkreis am Collegium Hungaricum Berlin.

Unser besonderer Dank gilt Ottó Tolnai und seiner Familie sowie Tamás Görbe und Mihály Szajbély.
Zurück zum Seiteninhalt