Direkt zum Seiteninhalt

Latinale 2017 - Tilsa Otta: (Die Lyrik ist eine große Spielverderberin)

´Barrio latino












Foto: Timo Berger


Tilsa Otta

Aus dem peruanischen Spanisch von Simone Reinhard


Die Lyrik ist die große Spielverderberin
Die Eingeladene, die stumm in der Ecke sitzt
Alle beobachtet, abwesend, sich rasch langweilt und denkt, sie wäre jetzt lieber zu Hause
Die fremde Weingläser austrinkt und ständig Zigaretten schnorrt,
Die erste, die tanzt und danach heult,
Die Jungs und Mädchen Küsse stiehlt, lallend durch die Gegend schwankt, die Orientierung verliert
Die mit einem Tritt auf die Straße befördert wird und
gut gelaunt und angeheitert zurückkommt
Die Letzte, die geht, wenn die Party vorbei ist
Die Erste, die kommt, wenn die Party vorbei ist
Das zerbrochene Glas, der matschige Fußboden, die Kotze auf dem Ledersofa, die Brandlöcher auf
Tischdecke und Armen, der Kater, der Knutschfleck, der One-Night-Stand, die Reue, die neue
Liebe, die Pille danach, deine drei Kinder, die Raten für die Eigentumswohnung, das Streben nach
Erfolg, die Schulden bei der Bank, der Gebrauchtwagen, die Stabilität, das mit den Jahren
gewachsene Selbstvertrauen, die Midlifecrisis, das Ende der Liebe, das ruhige Alter, deine
Beerdigung.
Die Lyrik feiert alle Feste.


La poesía es la gran aguafiestas
La invitada sentada en la esquina callada
Observando a todos, la que no se halla, se aburre rápido, piensa que estaría mejor en casa
La que roba vasos de otras manos y siempre pide cigarros,
La primera que baila y luego llora,
La que roba besos a chicos y chicas, la que no logra articular palabras ni caminar derecho, la que
pierde el sentido
A quien botan a patadas y regresa
Contenta, ya más animada
La última en irse, cuando la fiesta ya ha terminado
La primera en llegar cuando la fiesta ha terminado
La copa rota, el suelo mojado, el vómito en el sofá de cuero, la quemadura de cigarrillo en mantel y
brazos, la resaca, el chupetón, la aventura de una noche, el arrepentimiento, el nuevo amor, la
pastilla del día siguiente, tus tres hijos, el departamento comprado a plazos, la búsqueda del éxito, la
deuda con el banco, el auto de segunda, la estabilidad, la confianza que dan los años, la crisis de los
cuarenta, el fin del amor, la vejez tranquila, tu entierro.
La poesía es todas las fiestas.

Tilsa Otta Vildoso, geboren 1982 in Lima, ist Dichterin, multidisziplinäre Künstlerin, pansexuell, Pantheistin und Polyamore. Nach einem misslungenen Versuch, eine heilige Schrift zu verfassen, die der Bibel die Stirn bieten könnte, entschied sie sich dafür, sich der Dichtung zu widmen. Ihr Ziel dabei ist, das Mindeste und das Äußerste zu verstehen sowie die Erleuchtung zu erlangen. Sie hat bereits drei Gedichtbücher, eine Erzählung und einen Comic veröffentlicht. Zudem widmet sie sich Videofilmprojekten.


Tilsa Otta
ist mit der Latinale 2017 in Berlin am 21.10. um 19 Uhr im  Instituto Cervantes,
sowie am 22.10. um 11 Uhr in der Buchhandlung Amarcord.

und in Bremen am 25.10. um 18 Uhr in der Universität Bremen, GW2 B3009.


Zusammengestellt von Timo Berger, Rike Bolte und Laura Haber


Übersicht Barrio latino »

Zurück zum Seiteninhalt