Direkt zum Seiteninhalt

Katharina Schultens: gorwetsch, herr und borretsch

Gedichte

Katharina Schultens

gorwetsch, herr und borretsch

nächstes mal ziehe ich über die schneegrenze, niemand sonst zieht hin

von dort schraube ich zwiebeltürme mit einer handgelenksdrehung ab
schnipse schwarznasen hangabwärts, pierrotziegen hinterher

ich lern es nicht, gibts einen button für zurück unter den gemsen
es muss ihn geben: ämterwahnsinn, glaube und seine desaster

einen button, mit dem ich menschen wieder zusammensetze
aus ihren blutigen puzzles, unsre seelen rette hinterher




wenn er spricht
zerfällt die welt mit meinem körper
sie sind immer dasselbe gewesen




dein berg bröselt, herr, wie auch immer ich dich nenne, jeder blöde tod
zieht seine spitze aus den wolken zu uns runter, bis unsre zwiebeln blühn

bis unser borretsch deinen gorwetsch überragt, violett im wind
dein schnee hat unsren sand gewässert: dafür warst du gut

für andres reicht eine berührung


In Katharina Schultens: untoter schwan. Gedichte. Berlin (kookbooks) 2017. 80 Seiten. 19,90 Euro.
Zurück zum Seiteninhalt