Direkt zum Seiteninhalt

Érica Zíngano: Zwei Gedichte

´Barrio latino











Foto: privat

Érica Zíngano:

Zwei Gedichte

Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Odile Kennel


In Érica Zíngano: Ich weiß nicht warum. Zeichnungen und Texte für Unica Zürn. Brasilianisches Portugiesisch / deutsch. Übersetzt von Odile Kennel. hochroth Berlin 2017. 38 Seiten, 8,00 Euro.


pra começo de conversa

                “não, não tenho nada contra autobiografias
               não tenho nada contra nada, nada contra nin-
                guém” quando as pessoas me perguntam de
                onde eu venho eu digo que nasci no brasil isso
                não explica muito elas dizem que nunca esti-
                veram lá eu respondo eu também não elas não
                entendem o que eu digo pensam que eu falei
                inglês errado eu falo inglês errado mas quando
                eu digo que nunca estive lá eu digo corretamen-
                te eu estava andando com um amigo argentino
                no ônibus e um lôro branquelo com walkman
                no ouvido ficava olhando pra gente e rindo e
                dizendo „jupen“ eu demorei metade de um dia
                pra entender que ele tava xingando a gente de
                „juden“ eu já tinha entendido que ele tava xin-
                gando a gente na parte quando a gente desceu
                do ônibus ele deu um cotoco na minha porta eu
                sou judia todos os dias quando eu entro na mi-
               nha porta está escrito KZ 3 [kaː ͡tsɛt draɪ]
               embaixo das 2 maçãs foi a minha nova amiga
               peruana que me ensinou mais política todo dia
                também na parte as fotos dos africanos na ora-
                nienplatz quando eu saio da minha porta eu
                também sou judia todos os dias a tsvetaeva
                pede a palavra e diz que todos os poetas são
                judeus os poemas assinam judeus escravos
                mulatos pardos muçulmanos (continua)
                eu sou joaquín hernández rodríguez javier e
                torço para o uruguay si me gustaba el fútbol
               pero este mes estoy haciendo dieta, perdón
                pau / pau / pedra / pedra / palestino / palestino
                – comece tudo outra vez recomece na parte
                identidades nacionais justifique / este poema
                não é meramente um formulário ilustrativo


um ein Gespräch zu beginnen

                      „nein, ich habe nichts gegen Autobiografien
                    ich habe nichts gegen irgendwas, nichts
                    gegen irgendjemand“ wenn die Leute mich
                    fragen woher ich komme sage ich ich bin in
                    Brasilien geboren aber das bedeutet nicht viel
                    sie sagen sie waren noch nie dort ich antworte
                    ich auch nicht sie verstehen nicht was ich sage
                    sie denken es war falsches Englisch mein Eng-
                    lisch ist falsch aber wenn ich sage ich war nie
                    dort ist das richtig ich war mit einem argenti-
                    nischen Freund im Bus unterwegs ein blasser
                    Blonder mit Walkman am Ohr starrte uns an
                    er lachte er sagte „Jupen“ ich brauchte einen
                    halben Tag bis ich begriff dass er „Juden“
                    gesagt hatte als Schimpfwort dass er uns
                    beschimpfte hatte ich schon kapiert als wir
                    ausstiegen zeigte er uns den Stinkefinger an
                    meiner Tür bin ich jeden Tag Jüdin wenn ich
                    durch meine Zimmertür trete steht da KZ 3
                       [kaː ͡tsɛt draɪ] unter zwei Äpfeln meine neue
                    peruanische Freundin bringt mir jeden Tag ein
                    wenig Politik bei auch betr. der Fotos der
                    Afrikaner am Oranienplatz wenn ich vor die
                    Tür trete bin ich auch Jüdin jeden Tag ergreift
                    Tzvetajeva das Wort und sagt alle Dichter sind
                    Juden Gedichte unterzeichnen Juden Sklaven
                    Mulatten Mischlinge Muslime (usw.) ich bin
                    Francine Laurence Mireille Catherine et je serais
                    fan de l’Olympique Lyon si j’m’intéressais au
                    foot mais ce mois j’me suis mis au régime désolée
                    Papier / Papier / Schere / Schere / Palästinenser /
                    Palästinenser – alles fängt von vorne an betr.
                    nationaler Identitäten rechtfertige / dieses Gedicht
                   ist nicht einfach ein illustratives Formular


Érica Zíngano (*Fortaleza, Brasilien, 1980) ist eine brasilianische Lyrikerin und visuelle Künstlerin. Seit 2014 lebt sie als freie Autorin in Berlin. Sie hat an einer Reihe von Lyrikfestivals teilgenommen, darunter 2012 und 2014 am Poesiefestival Berlin sowie 2013 und 2015 an der Latinale. Ihre Texte sind in diversen lateinamerikanischen und europäischen Anthologien und Literaturzeitschriften erschienen. Bisher hat sie zwei portugiesisch-sprachige Lyrikbände veröffentlicht. 2013 erschien bei hochroth Berlin in Übersetzung von Odile Kennel Ich weiß nicht warum. Zeichnungen und Texte für Unica Zürn: http://www.hochroth.de/3489/erica-zingano-ich-weis-nicht-warum/.
2017 folgte der mehrsprachige Lyrikband eine Sache für eine andere (bulky new press, Berlin) an dem verschiedene Übersetzer(innen) beteiligt waren.

Übersicht Barrio latino »
Zurück zum Seiteninhalt